Gegenwärtige Studien

Studien

COVID-19-UPDATE

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Lieben sicher sind, während wir alle die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bewältigen. Für die laufende CARILLON-Studie ist die Sicherheit und der Schutz von Patienten und Forschern von höchster Bedeutung. In diesem Sinne hat Cardiac Dimensions die Registrierung neuer Studienteilnehmer mit Wirkung zum 8. Mai 2020 vorübergehend ausgesetzt. Wir beobachten die globale Pandemie kontinuierlich und werden die Studien wieder aufnehmen, sobald die Sicherheit gewährleistet ist.

Bitte senden Sie alle Anfragen an CARILLON@cardiacdimensions.com

The CARILLON Trial

Wenn Sie an Herzinsuffizienz leiden, wissen Sie, wie diese Erkrankung Ihre Lebensqualität beeinträchtigen kann. Einfache tägliche Aktivitäten wie das Zubereiten von Mahlzeiten, der Besuch bei Freunden oder sogar der Gang von Zimmer zu Zimmer können von großer Anstrengung sein und Sie erschöpfen. Weltweit leiden schätzungsweise 26 Millionen Menschen an Herzinsuffizienz, und die Zahl wächst rapide.

Fast 75 % der an Herzinsuffizienz-Erkrankten haben auch eine undichte Mitralklappe – eine Erkrankung, die als Mitralinsuffizienz (MI) bezeichnet wird. Leider wird dadurch die Funktion des Herzens weiter beeinträchtigt, was dazu führt, dass sich Ihre Herzinsuffizienz mit der Zeit verschlimmert.

Wenn Sie mit den Symptomen der Herzinsuffizienz zu kämpfen haben oder Ihnen gesagt wurde, dass Sie eine undichte Mitralklappe haben, können Sie sich möglicherweise für eine neue klinische Studie qualifizieren, die an ausgewählten US-Zentren angeboten wird. Die Studie bezieht sich auf das Carillon Mitral Contour System, ein Untersuchungsimplantat, das die Mitralklappe neu formt und die Undichtigkeit durch einen nicht-chirurgischen Eingriff reduziert.

Die Studienzentren befinden sich derzeit in den USA, Großbritannien, Polen, Griechenland und Frankreich. Interessierte Patienten können mehr über die Studie unter Klinische Studien erfahren (hier klicken).

Sie können sich auch an Cardiac Dimensions unter clinical@cardiacdimensions.com wenden.

 


 


 


 


 

Vorherige Studien

A Randomized Sham-Controlled Study of Percutaneous Mitral Annuloplasty in Functional Mitral Regurgitation: The REDUCE FMR Trial
Witte K, Lipiecki J, Siminiak T, et al.
J Am Coll Cardiol HF. DOI: 10.1016/j.jchf.2019.06.011

Coronary sinus-based percutaneous annuloplasty as treatment for functional mitral regurgitation: the TITAN II trial
Lipiecki J, Siminiak T, Sievert H, et al
BMJ Open Heart. 2016; 3: e000411

Treatment of functional mitral regurgitation by percutaneous annuloplasty: results of the TITAN Trial
Siminiak, T, Wu JC, Haude M, Hoppe UC, Sadowski J, Lipiecki J, Fajadet J, Shah AM, Feldman T, Kaye DM, Goldberg SL, Levy WC, Solomon SD, Reuter DG
Eur J Heart Fail. 2012 Aug; 14(8): 931-8

Percutaneous Mitral Annuloplasty for Functional Mitral Regurgitation Results of the CARILLON Mitral Annuloplasty Device European Union Study
Schofer J, Siminiak T Haude M, Herrman JP, Vainer J, Wu JC, Levy WC, Mauri L, Feldman T, Kwong RY, Kaye D, Duffy SJ, Tübler T, Degen H, Brandt MC, Van Bibber R, Goldberg S, Reuter DG, Hoppe UC
Circulation 2009; 120: 326-333